Aktuell

Letzte Aufführung von Tradire e fare am 12. Juli 2018 im Rahmen des Internationalen Theaterfestivals UNION

Hier klicken


Auch dieses Jahr präsentiert teatralia ein neues Theaterstück

Tradire e fare

(Zwischen Sagen und Tun liegt der Seitensprung)
von Stefano Giannascoli

Beziehungen sind eine komplizierte Angelegenheit, vor allem aber wenn man in einem kleinen italienischen Dorf wohnt, in dem sich das Leben hauptsächlich im dorfeigenen Café abspielt. Dies erfahren auch die Paare der Komödie, deren Probleme von allen Dorfbewohner/-innen mit größtem Interesse verfolgt werden. Im Mittelpunkt des Geschehens steht das verheiratete Paar Carla und Sergio. Die Beziehung der beiden wird durch einen schweren Schicksalsschlag auf die Probe gestellt. Unterstützt durch ein ungleiches Gespann an besten Freundinnen, eine identitätssuchende Trauzeugin und unverhofften Begegnungen stürzen sich Carla und Sergio in so manches Chaos – immer in der Hoffnung, wieder den Weg zu sich selbst zu finden.

 

 

An der Umsetzung des diesjährigen Stückes arbeiten Studierende der Universität Bamberg und der Universität Erlangen-Nürnberg unter der Leitung von Marco Depietri (Mosaico italiano e.V.) und Carla Ferrara (FAU Erlangen-Nürnberg).

 

Veranstalter: Mosaico italiano e.V. und Sprachenzentrum der FAU Erlangen-Nürnberg
in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut München